Alles für die Katz

Umzug steht an

kleinebiene 25. Mai 2011

Man sitzt ganz unbedarft in seiner Wohnung…man schaut sich um…von der einen Ecke zur anderen…
Man blickt von einem Raum…in den anderen.
Und man weiß,dass bald ALLES was man sieht,ALLES was man besitzt
durch die eigenen Hände,die eigene Kraft, an einen anderen Ort gebracht wird…
Bin froh, wenn der Streß bald vorbei ist.

Post to Twitter Tweet This Post

Kratzbäume

kleinebiene 16. Mai 2011

er

Der deutsche Tierbedarf- Hersteller meermade veröffentlicht einen neuen Katzenkratzbaum auf dem Heimtiermarkt. Funktionalität für Samtpfoten aus hochwertigen Materialien, in neuem Design.

Optisch sind sie nicht immer der Hingucker im heimischen Wohnzimmer aber Alternativen sind leider dünn gesät.
Der freistehende Kratzbaum „Prater“ aus der Cat Serie des Herstellers meermade- Wohnideen für Katze, Hund & Nager bringt frischen Wind in die leicht verstaubte Kratzbaumidylle.
Kippsichere 60 Kilogramm bringt dieser Designkratzbaum mit sich und ist somit auch für mehrere Katzen ein sicherer Spielplatz. Die Höhlen sind von allen Seiten für die Tiere zu erreichen, die Abstände und Höhen sind für alte und junge Tiere ein absoluter Spielgarant. Aufwändig in Handarbeit hergestellt ist er ein vollwertiges Designmöbel für Tier und Mensch.
Mit einer Höhe und Breite von 1,3 m, sowie einer Tiefe von 64 cm ist dieser Kratzbaum auch als Raumteiler ein tolles Gestaltungselement im Wohnbereich.

Die tragende Kreiskonstruktion, die Höhlen und Bodenplatte sind aus 19 mm MDF gefertigt, vierfach lackiert und versiegelt. Insgesamt sechs Meter massive Sisalmatten sind zur Ummantelung der Höhlenelemente und des Bodens verarbeitet worden.

Der Katzenkratzbaum ist in drei Farbvarianten und nur über den Zoofachhandel erhältlich.

www.meermade.de

Post to Twitter Tweet This Post

Katzenbabys

kleinebiene 15. Mai 2011

Seit zwei Tagen sind die sechs mutterlosen Welpen zusammen mit zwei anderen Katzenmüttern und neun anderen Welpen.

Erst waren es nur zwei der sechs Welpen, die sich einfach unter den Wurf von SUSI gemischt haben und ganz selbstbewusst hier und da eine Zitze ergattert haben. Andere haben das bei CURLY versucht, die sie aber anknurrte und verjagte.
Trotzdem, wenn sie liegend einen ihrer eigenen Welpen zwischen den Vorderpfoten hält und leckt, schleichen sich dahinter die fremden an die Zitzen und sie merkt es nicht mal.

Auch ich habe so meine Problemchen, die Welpen auseinander zu halten. Alle 15 sind nur ca. 1 Woche auseinander und es sind 6 schwarze, 4 schwarz-weiße und 5 dreifarbige Welpen! Die schwarzen, die keine besonderen Merkmale haben,
musste ich daher mit kleinen Halsbändern kennzeichnen. Das klappt zum Glück ganz gut.
So kann ich nicht nur alle füttern, sondern abends auch wirklich von jedem einzelnen das korrekte Gewicht ermitteln. Sie haben schon deutlich zugenommen und fressen zum Teil auch schon Nassfutter von alleine.
Noch ein paar Wochen und dann können sie in ihre neue Familie.

Post to Twitter Tweet This Post